Texthexe´s Plaudereck

Dienstag, 17. April 2018

Einfache Nailart-Anleitung

Es gibt unzählige Möglichkeiten, die Nägel in Szene zu setzen. Angefangen von einfachen Handgriffen und Hilfsmitteln, bis hin zu ausgefallenen Kreationen und den ausgefallensden Hilfsmitteln, findet Frau zahlreiche Möglichkeiten, wie sie ihre Nägel perfekt ins rechte Licht rücken kann. Viele Damen sitzen dem Irrtum auf, dass sie für ein schickes Nageldesign ein Nagelstudio aufsuchen müssten. Dank der großen Auswahl an Nailart, Lacken und Zubehör, kann das jedoch jede Frau zu Hause durchführen. Für die meisten Designs braucht Frau gar nicht viel und mit ein wenig Übung, gehen die Designs schnell von der Hand und lassen Ihre Nägel schon bald als Blickfang dominieren. Für das heutige Design braucht es nicht viel. Ein beliebiger Basislack, ein Nailartliner und etwas Strass, sind die Stars auf die es bei diesem Design ankommt. 




 
Weitere Hilfsmittel, die Ihr für das Gelingen des Designs benötigt:
  • ein Basecoat
  • ein Rosenholzstäbchen
  • einen Wachsstift, mit dem Sie den Strass aufnehmen und auf dem Nagel platzieren können
  • Nagellackentferner
  • einen Pinsel
  • Wattestäbchen 
  • Überlack oder einen Multifunktionslack, der gleichzeitig Unter- und Überlack ist.
Schritt 1:Lackiert die Nägel zunächst mit einem Basecoat, welcher die Nägel vor Verfärbungen schützen soll und somit die optimale Vorbereitung für Ihr Nageldesign bietet. Danach könnt Ihr die Nägel in einer beliebigen Basisfarbe lackieren .


Schritt 2:Setzt mit einem Nailart Liner eine Linie, die schräg über den Nagel von unten nach oben hin ausläuft. Wiederholt dies noch weitere zwei Mal und setzt den Pinsel dabei immer am Anfangspunkt des ersten Striches an. 

Dieses Design eignet sich hervorragend, wenn Ihr nur einen Nagel als Schmucknagel verzieren möchtet. Da aber auch in der Nailart-Kunst erlaubt ist, was gefällt, könnt Ihr natürlich auch alle Nägel mit diesem Design zieren.

Alternativ bietet es sich auch an, den Nagel in zwei Hälften aufzuteilen. Dabei wird lediglich mit einem Nailart Liner eine schräge Linie über den Nagel gezogen und eine Seite entsprechend mit dem Liner ausgemalt.

Schritt 3:Im nächsten Schritt kommen die Strasssteinchen zum Einsatz. Je nachdem, wie viele der Steine Ihr verwenden und wo Ihr diese am Nagel platzieren möchten, lackiert Ihr die entsprechende Stelle mit einer dünnen Schicht Überlack. Alternativ könnt Ihr hier auch den Multifunktionslack oder einen klaren Lack verwenden. Nehmt die Strasssteine mit dem Wachsstift oder einem angefeuchteten Zahnstocher auf und platziert diese an der gewünschten Stelle. Drückt die Steinchen noch leicht mit einem Rosenholzstäbchen an, sodass diese auch an der gewünschten Stelle bleiben.


Schritt 4:Entfernt nun eventuelle Lackreste mit einem Wattepad oder einem Pinsel, welche vorher in Nagellackentferner getaucht wurden und versiegelt die Nailart entsprechend mit einem Überlack.


Und das war´s dann auch schon. Ich hoffe, euch hat die kleine Anleitung gefallen ...



Bis bald, eure Texthexe

    Read More

    Donnerstag, 15. März 2018

    Aloha-Nails

    Heute ist nun schon wieder ein Jahr für mich Geschichte. Wieder ein Jahr älter ... Da ich zu meiner Feier ein Kleid mit Hibiscusblüten tragen möchte, dachte ich mir: pass ich doch einfach auch meine Nägel ein wenig an und habe mich mal mit einem Blütendesign versucht. Da der  I LOVE LAYLA - Light Pink Fluo immer noch so schön aussah und ich mich an dieser Farbe auch irgendwie gar nicht satt sehen kann, habe ich diesen noch auf den Nägeln belassen und habe lediglich die beiden "Schmucknägel" etwas aufgehübscht.


    Verwendet habe ich:
    • für die weiße Base einen essie
    • für die Blüten habe ich die Neonlacke von Lea Cosmetics und einen schwarzen Liner von Broadwaynails verwendet


    So, und hier noch ein paar Bildchen ...





    So, und nun wünsche ich euch allen ein traumhaftes Wochenende ;)

    Bis die Tage,

    eure Texthexe


    Read More

    Donnerstag, 8. März 2018

    Gemini Rising - neue Liebe

    Mädels, ich bin schwer beeindruckt oder vielmehr ich bin frisch verliebt - in den Gemini Rising. Der Colors by Llarowe ist ein echtes Schätzchen. Er deckt mit zwei Schichten. Benötigt keinen Coat und macht auch sonst keine Zicken. Er trocknet razz fazz und besticht mit seiner traumhaften Optik.

    Ich war zunächst etwas skeptisch bei der Farbe. Grün trägt man ja nun nicht alle Tage. Aber diese Farbe hat es echt in sich und ich kann mich gar nicht wieder beruhigen - ich bin hin und weg.




    Den Lack gibt es bei Hypnotic Polish. Ein toller Shop der sich zu meinen absoluten Lieblingsshops in puncto Nagellack gemausert hat. Nun  will auch gar nicht lange rundrum reden und die Bilder für sich sprechen lassen.









    Und Mädels, was sagt Ihr zu dem Lack?


    Bis die Tage, eure Texthexe

    Read More

    Donnerstag, 1. März 2018

    Fischgrätenmuster mit flormar Supershine - Trio

    Heute habe ich meine flormar Supershine Nagellacke aus der Versenkung geholt. Ich wollte heute das erste Mal das Fischgrätenmuster ausprobieren - nicht ganz perfekt, aber für den ersten Versuch ganz o.k.

    Für die Fischgräten-Nails durften flormar Supershine 04, 49 und 14 mitwirken ;)


    flormar Supershine 04

    flormar Supershine 49

    flormar Supershine 14

    Die Lacke sind super in der Anwendung. Der flormar Supershine 04 deckt direkt mit einem Auftrag. Alle Lacke trocknen razz fazz und benötigen nicht zwingend einen Topcoat.


    Habt ein tolles Wochenende, eure Texthexe



    Read More

    Dienstag, 13. Februar 2018

    Haarfreie Zone - Fit für den Sommer

    Hallo Mädels,

    ja heute gibt es nach langer Zeit auch mal wieder was von mir. Der Winter ist durch und der Sommer steht schon quasi in den Startlöchern. Das heißt natürlich für uns Mädels, Beine, Achseln und Bikinizone von lästigen Haaren zu befreien.

    Das ist für manche schon ein echter Akt, denn der Aufwand ist oft etwas nervig. Wer hat für sich schon die passende Methode gefunden? Schwierig muss ich für mich gestehen. Ich habe schon fast alles ausprobiert, lande aber immer wieder beim guten alten Rasierer.

    Enthaarungscreme, ist nicht wirklich meins. Waxen - oh mein Gott. Einmal mit Heißwax versucht und was soll ich sagen - ich bin fast gestorben. Dies ist echt eine schmerzhafte Angelegenheit. Das Gleiche gilt im Übrigen auch für das Epilieren. Wobei ich sagen muss, dass ich mich mit diesem Schmerz schon eher anfreunden kann als beim Waxen.

    Am einfachsten ist doch immer wieder das Rasieren. Geht relativ schnell und ohne Schmerzen, sofern man sich nicht schneidet und das Ergebnis, naja, es hält gut ein zwei Wochen, bis der Rasierer wieder ran muss.

    Jetzt soll es jedoch eine neue Methode geben, das sogenannte IPL Verfahren. Ich habe schin oft davon gehört und auch schon das eine oder andere Gerät gesehen, aber ran gewagt habe ich mich bis jetzt noch nicht. Gut, dass Ganze ist dann wohl auch eine Kostenfrage. Man kann diese Art der Haarentfernung ja in jedem gut geführten Kosmetikstudio machen lassen. Allerdings muss man hier einige Behandlungen in Kauf nehmen. Man kann die Geräte jedoch auch für den Hausgebrauch erwerben. So ist man zumindest unabhängiger und auf keine Termine angewiesen.

    Wenn Ihr mehr über diese Methode erfahren wollt, dann könnt Ihr dies einfach nachlesen. Der Ratgeber auf www.ipl-haarentfernung.one gibt hilfreiche Tipps, schafft einen Überblick und Hilfe bei Fragen.

    Mich interessiert das Thema schon ein wenig, denn schließlich verspricht die Methode ja eine dauerhafte Lösung und das wäre schon nicht schlecht, wenn man zukünftig auf lästiges rasieren, waxen etc. verzichten könnte.

    Nun interessiert mich aber, ob Ihr die Methode schon kennt oder vielleicht sogar schon ausprobiert habt. Gern könnt Ihr eure Erfahrungen in einem Kommentar hinterlassen. Denn das würde mich wirklich sehr interessieren.

    Bis dahin, eure Texthexe




    Read More

    Mittwoch, 13. Dezember 2017

    Der schönste Tag im Leben - Hochzeitstag

    Irgendwie träumen wir doch alle davon, irgendwann mal an den Richtigen zu kommen und diesen natürlich auch zu heiraten. Ist es dann endlich so weit, dann gilt es viele Vorbereitungen zu treffen. Hierzu gehört natürlich auch eine entsprechende Brautrobe.

    Das Brautkleid ist ein Thema, wo sich die Geister oftmals scheiden. Die Eine träumt vom Prinzessinnenkleid, die andere will es eher schlicht und die nächste möchte gern ein Meerjungfrauenkleid.

    Alles gar kein Problem, denn die Auswahl an Kleidern ist unfassbar groß und bietet für jeden etwas Passendes. Unter www.bridesire.de könnt Ihr euch schon mal einen kleinen Überblick verschaffen. Hier findet man nicht nur traumhafte Brautkleider, sondern auch Partykleider und Accessoires.

    Das Besondere - diese Kleider, die angeboten werden, sind Maßanfertigungen. Ganz egal ob Brautkleid oder Abendkleid, hier findet jede Frau, ganz egal ob dünn oder mit Kurven, ein passendes Kleid welches Ihr förmlich auf den Laib geschneidert wird.

    Bildquelle:bridesire.de


    Verschiedene Modelle, Farben, Schnitte und Stoffe lassen keine Wünsche offen. Und wenn es mal ein wenig mehr sein soll, auch dann wird man im Shop fündig.

    Aber nicht nur was die Optik angeht, findet Frau hier ihr Traumkleid, sondern auch preislich. Jeder der schon einmal geheiratet hat, oder bereits seine Hochzeit in Planung hat, weiß wie kostspielig dieses Vorhaben werden kann. Im Shop findet man sogar Brautkleider unter 100€. Hier muss man gar nicht lange überlegen, denn auch ein Traumkleid muss keine tausend Euro kosten.

    Aber was fassel ich hier, schaut einfach mal selbst im Shop vorbei.

     

     

     

    Welchen Stil würdet Ihr bei eurem Brautkleid bevorzugen ..wie soll euer Traumkleid aussehen?

     

    Bis bald eure Textehexe

    Read More

    Popular Posts

    Blog Archive

    © Texthexe´s Plaudereck, AllRightsReserved.

    Designed by ScreenWritersArena