Plaudereck

Mittwoch, 28. August 2019

Catering für private Feste und Feiern

Jeder kennt es, wenn man eine Feierlichkeit ausrichten möchte, dann sind Stress und Hektik bereits im Vorfeld garantiert. Sei es die Planung im Allgemeinen, wenn es um die Wahl der Location und im Nachgang um die Wahl der Speisen geht, als auch später die Dekoration und Einrichtung der Location, sowie die Zubereitung der Speisen - bei denen ja im Vorfeld auch noch die ganzen Zutaten eingekauft werden müssen. Gefolgt natürlich dann noch von der Bewirtung der Gäste - da bleibt dem Gastgeber oft nicht viel Zeit zum Durchatmen und genießen kann man die Feierlichkeit dann auch nicht wirklich.

Und genau aus diesem Grund bietet sich die Buchung eines Cateringservice nahezu an. Dieser kümmert sich auf Wunsch um fast alles - sei es das Ambiente, das Essen oder die Bewirtung. Auf Wunsch kann man sogar entsprechendes Personal dazu buchen, welches sich um die Gäste und deren leibliches Wohl kümmert.

Und so hat der Gastgeber die Möglichkeit, sich entspannt zurück zu  lehnen und kann sich nebenbei noch voll und ganz auf seine Gäste konzentrieren.

Natürlich bietet NEO CATERING noch sehr viel mehr - egal, ob Familienfeier, großes Event, Betriebsfeier oder Messe, dank des Service-Angebotes können fast alle Wünsche erfüllt werden. Sie müssen sich nicht einmal um die Ausstattung kümmern, denn Sie haben auch die Möglichkeit, Geschirr, Gläser, Deko und Mobilar bequem dazu zu buchen.

Bildquelle: neo-catering.de



Ihre Feier ist etwas größer gehalten und Sie benötigen noch das entsprechende Party Equipment? Auch dann finden Sie eine große Auswahl an Licht- und Tontechnik, mit denen Ihre Party zu einem gelungene Event wird. Und wenn Sie sich etwas ganz Besonderes vorstellen, dann können Sie unter dem Angebot des Cateringservice eine Auswahl an Musikern oder Comedians treffen, die Ihre Feierlichkeit zu einem unvergesslichen Event werden lassen.
Read More

Richtig erben und vererben

Das Erbrecht ist ein Thema über das wir zu Lebzeiten nicht oder nur wenig nachdenken. Meist wird man damit konfrontiert und weiß gar nicht wie einem geschieht. Erben klingt zwar für den ersten Augenblick ganz schön und einfach, ist es aber nicht. Schlimm genug ist die Trauer um den Verstorbenen und wenn es dann noch Ärger mit dem Erbe gibt, weil a) ein Testament fehlt oder b) falsch aufgesetzt wurde, dann wird das Ganze nicht viel einfacher zu verkraften sein. In Wahrheit ist das Thema ganz schön heikel und legt einem oft Steine in den Weg. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn der Erblasser kein Testament aufgesetzt hat. Daher ist es sinnvoll sich schon bei Lebzeiten um das Thema Erbrecht Gedanken zu machen. Einen Überblick erhalten Sie unter rechtsanwaelte-lechner.de.

In Deutschland verhält es sich so, dass alles Relevante zum Thema „Erbe“ im Bürgerlichen Recht verankert ist. Dort wird festgelegt, wer wie viel erbt. Hier gilt in erster Linie die gesetzliche Erbfolge. Diese tritt jedoch nur in Kraft, wenn das Erbe nicht im Testament festgelegt wurde. Dieses muss entsprechend rechtsgültig sein!



Bildquelle: rechtsanwaelte-lechner.de


Die Erbfolge

Zuerst erben die leiblichen Kinder. Bei einer einer Ehe, erhält jedoch der Ehepartner des Verstorbenen die Hälfte des Nachlasses. Kindern und Ehepartner steht gesetzlich ein gewisser Pflichtteil zu. Die Erbfolge besteht aus drei Ordnungen.
  • Erste Ordnung: Kinder, Enkel und Urenkel
  • Zweite Ordnung: Eltern, Geschwister, Nichten und Neffen
  • Dritte Ordnung: Großeltern, Onkel, Tanten, Cousinen und Cousins
Der letzte Wille, sprich das Testament ist ein Thema, welches man zu Lebzeiten ungern anspricht. Dabei ist dies wichtig für die Menschen, die zurückbleiben und erspart ihnen eine Menge Ärger im Todesfall. Ein Testament sollteunbedingt zu Lebzeiten und bei guter geistlicher Verfassung aufgesetzt werden und von einem Notar beglaubigt werden. Wichtig, das Testament muss handschriftlich aufgesetzt und mit Datum, Ortsangabe und Unterschrift versehen werden.








Read More

Dienstag, 21. Mai 2019

Schicke Feuerzeuge selbst bedrucken

Heute mal ein etwas anderer Post. Feuerzeuge kennt Ihr alle und ich denke, viele von euch sind auch Raucherinnen und haben ein solches ohnehin in ihrer Tasche. Feuerzeuge gibt es wie Ihr wißt, in unzähligen Varianten. Die Gängigsten sind wohl Elektrofeuerzeuge oder Einweg-Reibradfeuerzeuge - verbessert mich, falls ich da falsch liege ...

Der Handel bietet wie gesagt Unmengen an Modellen an, die sich nicht nur in der Art sondern auch in der Farbe und dem Design unterscheiden. Vielen ist das Aussehen relativ egal, aber einige legen dann schon Wert darauf, wie ihr Feuerzeug optisch daher kommt. Immer wieder auf der Suche nach einem witzigen oder gar besonderem Design, kommt man im üblichen Handel recht schnell an seine Grenzen, denn irgendwie sind ja doch alle gleich.

Wenn Ihr aber nach einem Feuerzeug mit einzigartigem Aufdruck sucht, dann wäre vielleicht das selbst bedrucken lassen eines oder mehrerer Feuerzeuge eine Möglichkeit für euch? Unter www.feuerzeuge-bedrucken24.de könnt Ihr euch einige Ideen holen. Das bedrucken lassen ist auch ganz einfach. Zunächst wählt Ihr ein passendes Feuerzeug, danach die Farbe und dann ladet Ihr ganz einfach ein Motiv hoch - das kann ein Bild sein oder ein witziger Spruch oder Ähnliches und dann nur noch in Auftrag geben und fertig ist euer ganz individuelles und vor allem einzigartiges Feuerzeug mit dem Ihr richtig Eindruck machen könnt.

Bildquelle: feuerzeuge-bedrucken24.de


Was macht die Feuerzeuge aus?

Die im Shop angebotenen Feuerzeuge der Marke "TOM" sind hochwertig was die Qualität angeht und natürlich auch sicher. Alle Feuerzeuge sind mit dem GS-Zeichen versehen. Das heißt deren Sicherheit ist TÜV geprüft. Sie verfügen über eine Sicherheitsflamme und sind Hitzebeständig. Hinzu kommt, dass die Feuerzeuge stoßfest sind, sodass auch beim Herunterfallen nicht so schnell etwas passieren kann. Zudem sind die Feuerzeuge ergonomisch geformt, liegen also super in der Hand.







Read More

Dienstag, 23. April 2019

München - Luxus & First Class

Wer als Herr viel in München allein unterwegs ist, der sehnt sich mitunter auch nach Zweisamkeit. Oft will sich der Herr nicht fest binden und einfach nur ein paar Stunden mit einer Dame verbringen - sei es zum Essen, bei einem Theaterbesuch oder für gewisse Stunden, ohne sich dabei fest auf eine Dame zu fixieren oder sich gar fest zu binden. 
Aber auch vergebene Männer möchten hin und wieder einfach dem Alltag entfliehen.

Für diese Zwecke bietet sich ein Escort Service an. Unter www.adorable-escort-muenchen.de finden Sie nähere Infos rund um die Dienstleitung. Sie haben hier die Möglichkeit, unter verschiedenen Damen zu wählen. Alle Damen sehen nicht nur bezaubernd aus, sie sind zudem stilsicher, charmant und natürlich auch gebildet und stehen mit beiden Beinen fest im Leben. Daher bieten sich die Models auch ideal als Begleitung zu wichtigen Anlässen oder auch als Begleitung bei einem Geschäftsessen an.

Bildquelle: adorable-escort-muenchen.de


Zu jeder Dame finden Sie auch entsprechende Infos, wie zum Beispiel Größe, Gewicht, welches Parfum die Dame trägt, welche Wäsche und vieles mehr, so das Sie sich die Dame ganz nach Ihren Vorstellungen und Bedürfnissen auswählen und entsprechend buchen können. Während der Buchung sollten Sie natürlich auch auf Ihre Wünsche und Vorlieben eingehen und diese bei der Buchung entsprechend mit angeben. Das letzte Wort, ob ein Treffen stattfindet und welche Wünsche erfüllt werden, haben in dem Fall die Damen.


Was das Honorar angeht, so wird dieses nach Stunden berechnet. Sie haben die Möglichkeit, die Dame Ihrer Wahl für lediglich eine Stunde zu buchen oder Sie genießen in vollen Zügen und buchen die Dame direkt für einen ganzen Tag. Ganz egal für wie lange Sie sich entscheiden und zu welchem Anlaß Sie das Treffen buchen - sicher ist ganz gewiß, daß Sie voll und ganz auf Ihre Kosten kommen werden und den Tag oder die Stunde in vollen Zügen genießen können.





Read More

Donnerstag, 28. Februar 2019

Business Coaching

Ein Business Coaching sollten Unternehmer und Führungskräfte durchaus in Angriff nehmen. Ziel dessen ist es, sein Unternehmen durch gewissen Coachings und Schulungen voran zu bringen und zu lernen, wie man sich als Führungskraft in gewissen Situationen richtig verhält. Nicht jeder ist zum Unternehmer geboren und genau aus diesem Grund werden Seminare angeboten, bei denen man immer noch etwas dazu lernen kann und das natürlich auch als Führungskraft. Welche Seminare sich für Sie und Ihr Unternehmen anbieten, können Sie unter eisberg-seminare.de in Erfahrung bringen.

Führungskraft zu sein, ist nicht immer so einfach wie man sich das vorstellen mag. Es gibt täglich verschiedene Hürden, die es zu bewältigen gibt. Zum einen müssen Sie als Führungskraft immer hoch motiviert sein, denn nur so bringen Sie das Unternehmen voran. Was so einfach klingt, ist es jedoch bei Weitem nicht, denn es gibt in einem Unternehmen immer wieder Rückschläge mit denen man zu kämpfen hat. Stress, Hektik der hohe Druck den man nicht nur an sein Personal stellt sondern unter dem man als Führungskraft auch durchaus selbst zu leiden hat, kann einem schwer zu schaffen machen. Genau aus diesem Grund ist es sinnvoll ein Business Coaching zu absolvieren, bei dem man für solche Zwecke geschult wird. Dort lernen Sie wie Sie auch mit schwierigen Situationen zurecht kommen und wie Sie Beruf - sprich Unternehmen und Privatleben ideal vereinen können.


Bildquelle:eisberg-seminare.de


Zudem können Sie an Seminaren teilnehmen, die Ihnen den Umgang mit Ihren Mitarbeitern näher bringen. Das Gleiche gilt auch für Ihre Mitarbeiter. Denn diese sind maßgebend für jedes Unternehmen. Nur gut geschulte und motivierte Mitarbeiter bringen die Leistung, die Sie sich als Führungskraft von Ihren Angestellten wünschen. 

Daher ist wichtig, dass nicht nur Sie als Unternehmer sondern auch Ihre Mitarbeiter geschult und gecoacht werden, damit die entsprechende Leistung erbracht werden kann.

Business Coaching in de rheutigen Zeit ein wichtiger Bestandteil in der Personalentwicklung. Es gibt nur selten Führungskräfte die nicht wenigstens einmal in die Lage gekommen wären, Probleme und unschöne Situationen zu lösen, mit denen sie nie konfrontiert wurden. Und genau das ist das Ziel eines solchen Coachings - Sie werden auf diese Probleme und Situationen vorbereitet, sodass im Ernstfall klar und sicher reagieren können.












Read More

Dienstag, 12. Februar 2019

Krawatten - das stilvolle Accessoires für den Herrn

Krawatten sind nach wie vor modern - richtige Klassiker eben. Die Auswahl lässt kaum Wünsche offen und bietet dem Herrn genügend Abwechslung. Verschiedene Farben und Muster stehen zur Verfügung und mit dem perfekten Krawattenknoten wird jede Krawatte zum einzigartigen Accessoire, welches das elegante Outfit abrundet. Unter krawatten-viadimoda.de finden Sie eine große Auswahl an Krawatten, Fliegen und Schals.

Die richtige Krawatte wählen

Die große Auswahl an Modellen lässt viele Herren jedoch verzweifeln. Und bevor Herr zu der falschen Krawatte greift, lässt er sich lieber beraten. Das ist auch gut so, denn auch in punkto Krawattenauswahl gibt es einiges zu beachten. Die erste Regel besagt, dass man zunächst den Anzug und das Hemd wählt und danach die Krawatte. So gehen Sie auch auf Nummer sicher, dass die Krawatte in Form, Farbe und Muster auch perfekt zum Outfit passt. Wenn Sie zum Beispiel ein gemustertes Hemd tragen, dann sollte die Krawatte einfarbig und ohne Muster gewählt werden. Zu viele Muster und Farben lassen den Look schnell unruhig und zu überladen wirken - weniger ist mehr, dass gilt also auch in punkto Krawattenwahl. Tragen Sie jedoch einen einfarbigen Anzug und ein Hemd in uni, dann können Sie mit der Krawatte schon ein wenig mehr Gas geben und sich für ein gemustertes Modell entscheiden.


Bildquelle:krawatten-viadimoda.de  


Setzen Sie daher auch lieber nicht zu viele Kontraste und entscheiden Sie sich für Farben, die zusammen harmonieren. Mit einem schwarzen Schlips machen Sie quasi nichts falsch. Schwarz ist klassisch und elegant und kann nahezu zu jedem Outfit kombiniert werden. Ton in Ton ist jedoch auch nicht immer eine gute Wahl. Ein wenig Kontrast darf es dann doch sein. Eine dunkelblaue oder bordeauxfarbene Krawatte sollte daher in keinem Kleiderschrank fehlen. Wer etwas mutiger ist, darf natürlich auch gern eine orangefarbene Krawatte zum blauen Hemd präsentieren. Dies sollte jedoch immer dem Anlass entsprechend entschieden werden. Und wenn Sie sich nicht für eine Krawatte begeistern können, dann vielleicht für eine Fliege oder ein modernes Schaltuch.  





        
Read More

Popular Posts

Blog Archive

© Plaudereck, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena