Sonntag, 27. April 2014

Sandiges trifft auf Mother Nature

Heute möchte ich euch einen Sand Style Nagellack vorstellen. Alle die meinen Blog regelmäßig verfolgen, wissen, dass ich diese Art von Lacken in der Regel meide. Ich finde sie zwar immer ganz schön anzuschauen und beneide andere Bloggerinnen, die solche Lacke präsentieren, aber ich kann mich immer nicht so recht damit anfreunden. Zum einen ist es der Effekt, der mich irgendwie immer an Raufasertapete oder eine schlecht verputzte Wand erinnert, zum anderen ist es der bloße Gedanke an das Ablackieren, der mich immer wieder von der Anwendung dieser Lacke abhält.

Dennoch habe ich hier ein wirklich sehr schönes Exemplar, welches ich euch nicht vorenthalten möchte. Dieser Sandlack ist irgendwie total anders. Er ist feiner in der Struktur und beinhaltet kleine Glitterpartikel, die einen ganz dezenten Glanz ausstrahlen. Ich habe den Lack vor drei Tagen aufgetragen. Bis auf ein klein wenig Tipwear, die Ihr auf den Fotos auch erkennen könnt, (da ich diese heute erst gemacht habe) sieht der Lack noch richtig gut aus.



Der Lack selbst, lies sich super auftragen. Er ist nicht so dickflüssig wie man es von den Sandlacken von KIKO oder Catrice her kennt. Dennoch deckt er mit zwei Schichten und trocknet zudem auch sehr schnell. Erhältlich ist der Lack bei  Lea Cosmetics, wo Ihr diesen für 3,99 € erwerben könnt.



Leider habe ich es versäumt, vor dem Stamping ein paar Bilder zu schießen, dass hole ich jedoch irgendwann nach, versprochen. Für das Stamping mussten der Stamping Lack von essence und die Mother Nature-Schablone 02 von MoYou-London herhalten.

Bildquelle: MoYou-London

Der dezente Fliederton des Lackes ist wirklich sehr schön und eine echte Abwechslung zu den letzten Neonlacken. Ich denke, ich werde diesen Lack jetzt wohl öfter aus der Schublade nehmen und für das eine oder andere Nagelexperiment verwenden.

Bis die Tage, eure Texthexe

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Popular Posts

Blog Archive

© Texthexe´s Plaudereck, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena