Freitag, 24. April 2015

Minimal-invasive Methoden bei Schönheitsoperationen

Hallo Mädels,

heute mal wieder ein Thema, welches die eine oder andere von euch sicher interessieren wird. Es geht um Schönheits-OPs. Man bekommt das Schönheitsideal ja täglich in den Medien und in der Presse von den Stars und Sternchen vorgezeigt. Die wenigsten zeigen sich jedoch so, wie sie von Natur aus sind, und haben entweder mit kleinen oder großen Eingriffen nachgeholfen.

Sicher, es ist jedem selbst überlassen, ob er etwas an sich verändern und sich einem operativen Eingriff unterziehen möchte. Mittlerweile gibt es ja diverse Möglichkeiten bei denen keine großen Eingriffe mehr nötig sind. Dabei erstaunt es mich wirklich immer wieder auf ein Neues, welche Eingriffe es gibt. Habt Ihr schon einmal vom Vampir Lifting gehört, dem sich sogar Kim Kardashian unterzogen haben soll? Dieses Verfahren wird mittlerweile auch in Schönheitskliniken in Deutschland angeboten.


 

Was versteht man unter Vampir Lifting? 

Beim Vampir Lifting wird eine kleine Menge Eigenblut vom jeweiligen Patienten aufbereitet und später in die Haut injiziert. Für diese Behandlung sind etwa 2-3 Behandlungen aller 3-4 Wochen sinnvoll.

Die Risiken bei dieser Methode sind relativ gering. Selbst allergische Reaktionen sind ausgeschlossen, da es sich um eine körpereigene Substanz handelt. Man soll es kaum glauben, aber die Behandlung soll sogar relativ schmerzfrei sein und auch keine sichtbaren Spuren, wie zum Beispiel Blutergüsse, hinterlassen.

Wie funktioniert das Vampir Lifting?

Zunächst wird dem Patienten eine geringe Menge Blut venös entnommen. Dieses wird zentrifugiert, wodurch sich das mit Thrombozyten angereicherte Plasma von den restlichen Bestandteilen des Blutes löst. Dieses Plasma wird dann für das Lifting weiter verarbeitet und angewendet.

Das Plasma wird in die Haut injiziert und dient dort zur Zellerneuerung. Dabei wird auch die Bildung von neuem Bindegewebe angeregt. Falten reduzieren sich und die Haut bekommt einen jünger aussehenden Touch. Die Haut wirkt dadurch strahlender und jugendlich frisch.

Wie bereits erwähnt, ist es natürlich nicht mit einer Behandlung getan. Der Effekt wird erst nach einigen Behandlungen sichtbar und hält bis zu 18 Monate an.


Wie findet Ihr diese Methode? Kämme für euch überhaupt eine Schönheitsoperation in Frage oder habt Ihr vielleicht schon darüber nachgedacht?

 

Bis die Tage, eure Texthexe

 

 

Bildquelle:schoenheitsklinik.com

1 Kommentare:

  1. Interessanter Post; wieder etwas gelernt. Vielen lieben Dank dafür und liebe Grüße.

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Blog Archive

© Texthexe´s Plaudereck, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena