Donnerstag, 17. Oktober 2019

Warum solltest Du Shampoo ohne Silikone verwenden???


Wie es mit allen neuen Produkten so ist, haben sich wohl auch irgendwann mal die Hersteller von Haarshampoos gedacht, daß der Zusatz von Silikonen eine neue Errungenschaft in der Haarpflege wäre.

Zunächst war es ja auch so, daß der Zusatz von Silikonen gut für das Haar wäre. Aber mittlerweile hat man das eine oder andere Keratin Shampoo im Test genauer unter die Lupe genommen und mußte feststellen, daß es hier und da wohl doch Abstriche gibt und man doch lieber auf Haarshampoo ohne Silikone verwenden sollte.

 Das hat durchaus auch seinen Grund. Die enthaltenen Silikone legen sich wie ein Mantel um jedes Haar und umschließen dieses förmlich. Umwelteinflüsse und starke Hitze wie durch Föhn und Glätteisen, können dem Haar nichts anhaben und das Haar wirkt im Ganzen weich und seidig glatt. Natürlich ist das keineswegs schlecht, denn welche Frau will schon nicht mit seidigem und gesund aussehenden Haaren beeindrucken? Dies hat allerdings nur den Anschein, denn auch pflegende Produkte haben keine Chance bis ins Haar vorzudringen.

Silikone sind nichts anderes als echte Chemiekeulen für unser Haar. Sie setzen sich auf der Kopfhaut ab und verstopfen die Talgdrüsen. Am Ende sieht das Haar nicht mehr gesund glänzend aus, sondern eher fettig und das will keine Frau. Wenn Ihr euch also für ein silikonfreies Shampoo entscheiden möchtet, dann schaut bei der Inhaltsangabe genau nach diesen Endungen: -conol, -oxane, -glycol und -cone. Ihr tut damit nicht nur eurem Haar etwas Gutes sondern auch der Umwelt, da Silikone nicht abbaubar sind.

Verwendet also lieber Shampoo ohne Salz und ohne Silikon und setzt mehr auf natürliche Pflegeprodukte, denn nur so könnt Ihr gesundes Haar voller Glanz und Vitalität gewinnen.










0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Popular Posts

Blog Archive

© Plaudereck, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena